Tourismus in Tschernitz
Ferien für Familien, Urlaub im Muskauer Faltenbogen, Urlaub auf dem Rad, Ferien mit Kindern, Familienurlaub, Urlaub mit Kindern, Fahrradferien

Karte: www.sachsen-kartographie.de

Muskauer Faltenbogen - Wanderkarte mit Rad- und Wanderwegen 

 

Tschernitz liegt im westlichen Teil des Muskauer Faltenbogens, einer eiszeitlichen Endmoräne. Dieser Faltenbogen stellt in Mitteleuropa eine einmalige geologische Besonderheit dar. Er gehört zum Lausitzer Grenzwall und hebt sich deutlich als flacher, bewaldeter Höhenzug von der übrigen Landschaft ab.

Auf gut ausgebauten Radwegen kann man von Tschernitz aus bequem alle Bereiche dieser geologischen Besonderheit erreichen, auch den polnischen Teil.

Vom etwa 6 km entfernten Aussichtsturm am Felixsee hat man einen prächtigen Rundblick über die dichtbewaldete Landschaft.

Die Bundesstraßen 115 und 156 berühren Tschernitz. Bis zum Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau sind es 9 km, der Kromlauer Park ist schon nach 4 km zu erreichen.

Es gibt thematisierte Radwege z.B. die Glastour. Auf dieser 33 km langen Tour erlebt man das Thema Glas. Schautafeln in den einzelnen Orten geben Auskunft über die einst vielseitige Glasproduktion. Der Findlingspark Nochten ist ebenso in Reichweite wie die Museumsscheune Bloischdorf.

Auch unser Lohnteich ist sehenswert. Er hat einen Badestrand, eine Liegewiese und einen Imbiss, der von Mai - September geöffnet hat. Auch führt ein Wanderweg rund um den Teich. Im Winter lädt eine Rodelbahn zu Spiel und Spaß ein. 


Tschernitz – N.L.- Spree-Neiße-Kreis